Felix Stahl: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kiel Wiki
(gram.: Singular ist Alumnus/Alumna)
(Tempus, Stil)
 
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
== Leben ==
 
== Leben ==
Stahl wuchs seit seiner Geburt in Bonn auf und schloss seine Schullaufbahn im Jahr 2013 mit dem Abitur am dortigen Friedrich-Ebert-Gymnasium ab. Bereits in Bonn trat er im Jahr 2012 der Jungen Union bei. In Kiel begann er 2013 ein Studium der Rechtswissenschaft, welches er zugunsten eines Studiums der Geschichte und Politikwissenschaften vorzeitig beendete. In Kiel trat er kurz nach seinem Zuzug der CDU bei und engagiert sich zusätzlich bei der CAmpusUnion. 2014 wählte ihn die Ratsversammlung in den Ortsbeirat Steenbek/Projensdorf, wo er einer von drei Vertretern der CDU war. 2019 schloss er sein Studium mit einem Bachelor of Arts ab und schloss ein Masterstudium der Geschichte mit Schwerpunkt Internationale Geschichte der Neuzeit an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn an.
+
Stahl wuchs seit seiner Geburt in Bonn auf und schloss seine Schullaufbahn im Jahr 2013 mit dem Abitur am dortigen Friedrich-Ebert-Gymnasium ab. Bereits in Bonn trat er im Jahr 2012 der Jungen Union bei. In Kiel begann er 2013 ein Studium der Rechtswissenschaft, welches er zugunsten eines Studiums der Geschichte und Politikwissenschaften vorzeitig beendete. In Kiel trat er kurz nach seinem Zuzug der CDU bei und engagierte sich zusätzlich bei der CAmpusUnion. 2014 wählte ihn die Ratsversammlung in den Ortsbeirat Steenbek/Projensdorf, wo er einer von drei Vertretern der CDU war. 2019 schloss er sein Studium mit einem Bachelor of Arts ab, woraufhin er für ein Masterstudium der Geschichte mit Schwerpunkt Internationale Geschichte der Neuzeit an die Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn wechselte.
  
 
Seit der Neubesetzung der Ortsbeiräte nach der Kommunalwahl 2018 ist er kein Mitglied des Ortsbeirats mehr.
 
Seit der Neubesetzung der Ortsbeiräte nach der Kommunalwahl 2018 ist er kein Mitglied des Ortsbeirats mehr.

Aktuelle Version vom 20. Januar 2021, 13:47 Uhr

Felix Stahl (* 6. Februar 1995 in Bonn) ist ein deutscher Politiker, Alumnus der Christian-Albrechts-Universität und war von 2014 bis 2018 Mitglied des Ortsbeirates Steenbek/Projensdorf.[1]

Leben[Bearbeiten]

Stahl wuchs seit seiner Geburt in Bonn auf und schloss seine Schullaufbahn im Jahr 2013 mit dem Abitur am dortigen Friedrich-Ebert-Gymnasium ab. Bereits in Bonn trat er im Jahr 2012 der Jungen Union bei. In Kiel begann er 2013 ein Studium der Rechtswissenschaft, welches er zugunsten eines Studiums der Geschichte und Politikwissenschaften vorzeitig beendete. In Kiel trat er kurz nach seinem Zuzug der CDU bei und engagierte sich zusätzlich bei der CAmpusUnion. 2014 wählte ihn die Ratsversammlung in den Ortsbeirat Steenbek/Projensdorf, wo er einer von drei Vertretern der CDU war. 2019 schloss er sein Studium mit einem Bachelor of Arts ab, woraufhin er für ein Masterstudium der Geschichte mit Schwerpunkt Internationale Geschichte der Neuzeit an die Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn wechselte.

Seit der Neubesetzung der Ortsbeiräte nach der Kommunalwahl 2018 ist er kein Mitglied des Ortsbeirats mehr.

Stahl ist Enkel des CDU-Politikers Klaus Stahl, der derzeit Vorsitzender der Seniorenunion Bad Godesberg ist.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]