Gaardener Brücke

Aus Kiel Wiki

Gaardener Brücke

Ort
Kiel
PLZ
24143
Stadtteil
Gaarden-Ost
Querstraßen
Takler, Johannesstraße, Pastor-Gosch-Weg
Nutzung
Fußverkehr
Straßengestaltung
Brücke
Gaardener Brücke; im Hintergrund die Schwimmhalle Gaarden


Die Gaardener Brücke überspannt die Werftstraße und ist für Fußgänger, die aus der Innenstadt bzw. vom Westufer über die Hörnbrücke kommen, die kürzeste Verbindung nach Gaarden. Auf der Ostseite führt sie zur Johannesstraße, wo sich in direkter Nähe die Gaardener Schwimmhalle und die Jugendherberge befinden.

Geschichte

Der Name wurde am 15. November 2001 von der Ratsversammlung festgelegt.[1]

In der Planung sollte die Gaardener Brücke am westlichen Ende über den Gaardener Ring hinaus zum Ernst-Busch-Platz führen; derzeit endet sie allerdings noch am Takler in einer provisorischen Treppenanlage. Für die Barrierefreiheit an diesem Ende der Brücke ist aber durch einen angesetzten Fahrstuhl gesorgt.

Siehe auch

Weblinks

Kiel „Gaardener Brücke“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB