Lindenstraße: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kiel Wiki
K (1 Version)
(+ Bild)
 
(3 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 4: Zeile 4:
|Stadtwappen=
|Stadtwappen=
|Kategorie=Straße
|Kategorie=Straße
|Bild=
|Bild=Lindenstraße Kiel-Ravensberg.jpg
|Bild zeigt=  
|Bild zeigt= Lindenstraße, 2012
|Ort=Kiel
|Ort=Kiel
|Ortsteil=
|Ortsteil=Ravensberg (Stadtteil)
|PLZ= 24xxx
|PLZ= 24118
|lat=
|lat=
|lon=
|lon=
Zeile 15: Zeile 15:
|HistNamen=
|HistNamen=
|Straßen=  
|Straßen=  
|Querstraßen=  
|Querstraßen=Hansastraße, Knooper Weg
|Plätze=  
|Plätze=  
|Bauwerke=  
|Bauwerke=  
Zeile 23: Zeile 23:
|Baukosten=
|Baukosten=
}}
}}
[[category:Lindenstraße]]
Die '''Lindenstraße''' wurde 1888 angelegt vom Kieler Bauunternehmer ''Bustorff''.
 
== Geschichte ==
Der Name wurde mit Beschluss der [[Magistrat|Städtischen Collegien]] vom [[16. November]] [[1888]] festgelegt. Auf weiteren Beschluss desselben Gremiums vom [[17. Februar]] [[1893]] erfolgte eine Verlängerung bis zur [[Hansastraße]].<ref>{{Kieler Straßenlexikon}}</ref>
 
== Siehe auch ==
* [[Lindenallee]]
* [[Lindenweg]]
 
== Weblinks ==
{{Plan}}
 
== Einzelnachweise ==
<references />
[[Kategorie:Benannt nach Flora oder Fauna]]

Aktuelle Version vom 9. April 2018, 16:52 Uhr

Lindenstraße

Ort
Kiel
PLZ
24118
Stadtteil
Ravensberg (Stadtteil)
Querstraßen
Hansastraße, Knooper Weg
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Lindenstraße, 2012


Die Lindenstraße wurde 1888 angelegt vom Kieler Bauunternehmer Bustorff.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name wurde mit Beschluss der Städtischen Collegien vom 16. November 1888 festgelegt. Auf weiteren Beschluss desselben Gremiums vom 17. Februar 1893 erfolgte eine Verlängerung bis zur Hansastraße.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiel „Lindenstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt nach 2005 durch Dietrich Bleihöfer, ab 2022 durch Frank Mönig, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: Januar 2021. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB