Modelleisenbahnclub Kiel e.V.

Aus Kiel Wiki

Modelleisenbahnclub Kiel
auch "MEC"

Logo:
Adresse
Pestalozzistraße 79, 24113 Kiel
Vorstand
R. Kaehn
Aktiv
ja
Gemeinnützig
nein
Web
http://mec-kiel.de/
Vereinsheim, 2016


Der Modelleisenbahnclub Kiel e.V. präsentiert in seinen Vereinsräumen eine Modellbahnanlage der Nenngröße HO. Auf einer Fläche von ca. 150 qm wurden fast 1000 Meter Gleise und mehr als 250 Weicheneinheiten verlegt, auf denen bis zu 75 Züge nach einem vorgegebenen Fahrplan verkehren.

Geschichte

Im September 1957 beschlossen rund 20 Modellbahnfreunde, ihrem Hobby gemeinsam nachzugehen. Ein festes Vereinsheim gab es zunächst nicht. Nach längerer Zeit konnte ein ausgedienter Wehrmachts-Funkwagenanhänger aufgetrieben und auf einem Parkplatz in der Ringstraße aufgestellt werden. Eine erste Modellbahnanlage wurde aufgebaut.

Der Funkwagen musste bald Straßenbaumaßnahmen weichen. Glücklicherweise konnte 1962 von der Bundesbahn in einem Behelfsheim an der Flintbeker Straße 43 a eine freigewordene Wohnung angemietet werden. Hier konnte eine 2-Leiter Gleichstromanlage aufgebaut werden, die dann ab 1963 regelmäßig den Kieler Bürgern in der Vorweihnachtszeit vorgeführt wurde.

Doch auch dieses Haus musste 1986 verlassen werden. Ein fast identisches Gebäude konnte dann aber von der Bundespost an der Pestalozzistraße 79 angemietet werden, und auch hier wird seit 1988 die neu entstandene Modellbahnanlage in der Vorweihnachtszeit vorgestellt.[1]

Programm für den Jahreswechsel 2020 / 2021

Alle Termine sind wegen Covid-19 abgesagt

Bilder der Anlage, 2016

Weblinks

Karte „Modelleisenbahnclub Kiel e.V.“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise

  1. „Wir über uns“, Vereinsgeschichte auf mwc-kiel.de, abgerufen 05.12.2016