Raiffeisenstraße

Aus Kiel Wiki

Raiffeisenstraße

Ort
Kiel
PLZ
24114
Stadtteil
Südfriedhof
Hist. Namen
Bahnhofsplatz
Querstraßen
Sophienblatt, Auguste-Viktoria-Straße, Kaistraße
Plätze
Bahnhofsplatz, Platz der Kieler Matrosen
Bauwerke
Hauptbahnhof
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Geschichte

Die Raiffeisenstraße war vor 1957 aufgrund der Nähe zum Hauptbahnhof ein Teil des Bahnhofsplatzes. Auf Beschluss der Kieler Ratsversammlung vom 19. September 1957 erfolgte die Umbenennung in den heutigen Namen.[1]

Er erinnert an den Sozialreformer Friedrich Wilhelm Raiffeisen (* 30. März 1818 in Hamm (Sieg); † 11. März 1888 in Heddesdorf), der zu den Gründern der genossenschaftlichen Bewegung in Deutschland zählt.[2] Die Genossenschaftsidee ist 2016 von der Unesco zum immateriellen Kulturerbe erklärt worden.

Unternehmen

Weblinks

Kiel „Raiffeisenstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Wikipedia: „Friedrich Wilhelm Raiffeisen“