Ratzeburger Straße

Aus Kiel Wiki
Version vom 10. Mai 2020, 12:53 Uhr von M. Hammer-Kruse (Diskussion | Beiträge) (Bild in der Infobox)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Ratzeburger Straße

Ort
Kiel
PLZ
24113
Stadtteil
Gaarden-Süd / Kronsburg
Anschlussstraßen
Tonberg
Querstraßen
Theodor-Heuss-Ring, Lauenburger Straße, Stormarnstraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Blick vom Theodor-Heuss-Ring zur Stormarnstraße


Geschichte[Bearbeiten]

Der Straßenname wurde am 12. April 1938 durch den Kieler Polizeipräsidenten genehmigt. Er bezieht sich auf die Kreisstadt des Landkreises Herzogtum Lauenburg.

Die Straße verband damals die Alte Lübecker Chaussee mit der Friesenstraße. Die Alte Lübecker Chaussee heißt dort heute Lauenburger Straße. Die Friesenstraße ist heute jenes Stück des Tonbergs, das an der Südseite der Friesenbrücke vor dem ehemaligen Hauptgüterbahnhof verläuft.

Durch den Bau des Theodor-Heuss-Rings mit der Friesenbrücke wurde der südliche Abschnitt der Ratzeburger Straße überbaut. Am 19. März 1964 wurde die Ratzeburger Straße durch die Ratsversammlung auf den neu gebauten Straßenteil ausgedehnt, der parallel zur Rampe der Friesenbrücke zum Tonberg führt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Ratzeburger Straße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB