Wassilystraße

Aus Kiel Wiki

Wassilystraße

Ort
Kiel
PLZ
24113
Stadtteil
Hassee
Querstraßen
Andresenstraße, Christianistraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Die Wassilystraße liegt im Stadtteil Hassee.

Geschichte

Der Name wurde am 18. Januar 1962 von der Kieler Ratsversammlung festgelegt.[1]

Er erinnert an den homöopathischen Arzt, Kunstmaler und Kunstsammler Paul Wassily (* 16. März 1868 in Husum; † 7. Mai 1951 in Kiel).[2] Das Ehrengrab Wassilys befindet sich auf dem Südfriedhof.[3]

Die Bebauung des ehemaligen Kleingartengeländes erfolgte im Jahre 1963/64 durch 3- und 4-geschossige Mehrfamilienhäuser in Rotklinkerausführung, wobei die 4-geschossigen Häuser Fassadenfelder mit gelbem Stein besitzen.

Verkehr

Am Winterbeker Weg nahe der Einmündung der Christianistraße gibt es eine Bushaltestelle der KVG für die Linie 52. Diese trägt in den Fahrplänen die Bezeichnung Christianistraße.

Bilder

Wohnblöcke im Jahr 1964 an der Ecke zur Wassilystraße

Weblinks

Kiel „Wassilystraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Wikipedia: „Paul Wassily“
  3. Ehrengrab Paul Wassily auf kiel.de, abgerufen 1. Januar 2018