Funkstellenweg

Aus Kiel Wiki

Funkstellenweg

Ort
Kiel
PLZ
24159
Stadtteil
Schilksee
Querstraßen
Schilkseer Straße, Fördestraße, Langenfelde, Pinguinweg, Stubbekredder
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Der Funkstellenweg führt von der Schilkseer Straße an den Weg zur ehemaligen Küstenfunkstelle Kiel Radio. Er kreuzt die Fördestraße, die Straße Langenfelde und den Wanderweg Stubbekredder. Am unteren Ende verzweigt er sich zum Pinguinweg.

Rund um den Funkstellenweg sind mehrere Bunker vorzufinden, die zu der ehemaligen Flakbatterie Schilksee gehören.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name wurde am 18. Januar 1962 von der Kieler Ratsversammlung festgelegt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiel „Funkstellenweg“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt nach 2005 durch Dietrich Bleihöfer, ab 2022 durch Frank Mönig, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: Januar 2021. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB