Parkstraße

Aus Kiel Wiki

Parkstraße

Ort
Kiel
PLZ
24105
Stadtteil
Düsternbrook
Querstraßen
Niemannsweg, Kiellinie
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Die Parkstraße verbindet die Kiellinie mit den Niemannsweg. Sie verläuft zwischen dem Diederichsenpark und dem Grundstück des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Niemannsweg 220), das als Somerset House bis 1955 Sitz des britischen Militärgouverneurs war und später das Wehrbereichskommando I beherbergte.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name wurde durch die Städtischen Collegien am 15. Dezember 1908 festgelegt. Der Name bezieht sich nicht auf den Diederichsenpark, sondern auf das Düvelsbeker Gehölz mit der Forstbaumschule.[1] Bei der Namensgebung 1908 war der Diederichsenpark noch als Privatgrundstück mit der 1944 zerstörten Haus Forsteck bebaut.[2]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

  • Nr. 2: Evangelisches Militärdekanat

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Parkstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Kulturspuren Düsternbrook auf kiel.de, zuletzt abgerufen 28.11.2017