Maschhagen

Aus Kiel Wiki

Maschhagen

Ort
Kiel
PLZ
24159
Stadtteil
Pries
Querstraßen
Ottomar-Enking-Straße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Der Maschhagen ist eine etwa 100 m lange Sackgasse in Pries, die an der Abzweigung der Ottomar-Enking-Straße von der Fördestraße entspringt. Durch einen Fußweg vom Maschhagen zum Wendehammer des Händelwegs bietet er einen Zugang zum Komponistenviertel.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Maschhagen war ursprünglich ein Teil der Straße Hohenleuchte und verband diese mit der Ottomar-Enking-Straße. Durch den Bau der Fördestraße wurde er 1969/70 von der Hohenleuchte abgeschnitten. Daher wurde das Straßenstück am 17. Mai 1979 von der Ratsversammlung umbenannt, wobei der Name einer alten Flurbezeichnung entstammt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Maschhagen“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB