Tempelhofer Weg

Aus Kiel Wiki

Tempelhofer Weg

Ort
Kiel
PLZ
24111
Stadtteil
Russee
Querstraßen
Reinickendorfer Straße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Blick von der Reinickendorfer Straße


Der Tempelhofer Weg ist eine Sackgasse, die nach Süden von der Reinickendorfer Straße abzweigt. Von ihrem Wendehammer aus sind sowohl die Rendsburger Landstraße als auch der Russeer Weg durch weiterführende Fußwege erreichbar.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Tempelhofer Weg wurde mit Beschluss der Kieler Ratsversammlung vom 15. März 1979 festgelegt. Er bezieht sich auf den damaligen Verwaltungsbezirk Tempelhof, der seit 1920 zu Berlin gehört.[1] 2001 wurden die Berliner Bezirke Tempelhof und Schöneberg zum neuen großen Bezirk Tempelhof-Schöneberg vereinigt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiel „Tempelhofer Weg“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt nach 2005 durch Dietrich Bleihöfer, ab 2022 durch Frank Mönig, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: Januar 2021. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Wikipedia: „Berliner Bezirk Tempelhof“