Seewiesenredder

Aus Kiel-Wiki

Seewiesenredder

Ort
Kiel
PLZ
24145
Stadtteil
Moorsee
Hist. Namen
Schlüsbeker Weg
Querstraßen
Steindamm, B 404, Zum Schlüsbeker Moor, Moorseer Weg
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Blick von der B 404 in Richtung Steindamm

Der Seewiesenredder führt über 1,7 km vom Dorfkern des ehemaligen Dorfes Schlüsbek bis zu einem Bauernhof, der im äußersten Westen des Stadtteils Moorsee unmittelbar an der Grenze zum Stadtteil Meimersdorf liegt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor 1971 trug die Straße den Namen Schlüsbeker Weg. Auf Beschluss der Kieler Ratsversammlung vom 22. April 1971 erfolgte die Umbenennung in den heutigen Namen, bei dem es sich um eine alte Flurbezeichnung handelt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiel „Seewiesenredder“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

 Commons: Seewiesenredder (Kiel) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt nach 2005 durch Dietrich Bleihöfer, ab 2022 durch Frank Mönig, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: Januar 2021. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB