Winterbeker Weg

Aus Kiel-Wiki

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Winterbeker Weg wird 1880 erstmals aufgeführt im Kieler Adreßbuch. Es handelt sich dabei um eine ehemalige Landstraße nach dem Dorf Winterbek, das mit Hassee und Demühlen eine Gemeinde bildete, die 1910 in Kiel eingemeindet wurde.[1]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine / Verbände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiel „Winterbeker Weg“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

 Commons: Winterbeker Weg (Kiel) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt nach 2005 durch Dietrich Bleihöfer, ab 2022 durch Frank Mönig, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: Januar 2021. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB